Zurück

Fünf vor Zwölf für die Hilden Wains!

FDP steht an der Seite des Vereins

Ein traditionsreicher Hildener Sportverein, die Hilden Wains, fast auf den Tag genau vor 24 Jahren als Abteilung des SV Hilden-Ost gegründet, sitzt buchstäblich auf der Straße, da die Stadt Hilden seit nunmehr zwei Jahren offensichtlich nicht in der Lage oder willens ist, ein passendes Ausweichgelände für die über 120 Hildener Baseballer und Softballer zu finden.

Die Folgen einer erzwungenen Einstellung des Spielbetriebs wären katastrophal: eine engagierte Förderung von Jugendlichen fiele weg, die jungen Sportler müssten zwangsweise in umliegende Nachbarstädte abwandern. Das wäre das Aus für den Verein! Ein negativer Trend für die angebliche „Sportstadt Hilden“, den es rechtzeitig zu stoppen gilt!

Seit zwei Jahren sind die engagierten Hildener Sportler bereits heimatlos. Und das einem Baseball-Team, das mit seinen starken Leistungen in der Liga weit über die Grenzen der Stadt Hilden bekannt ist. Es ist ein Offenbarungseid für die Verantwortlichen der Stadt, die dieses Thema seit Jahren vor sich herschieben. Diesen Mittwoch wird im Stadtentwicklungsausschuss erneut über die Zukunft der Hilden Wains abgestimmt.

Die Fraktion der Hildener Liberalen hat in dieser Sache längst klar Position bezogen:
„Es ist eine Investition in unsere Kinder, in Bildung und Sport!“, so der erste stellvertretende Bürgermeister und Fraktionsvorsitzende der FDP, Rudolf Joseph, und weiter: „SPD, Grüne und dUH nehmen den Tod des Vereins billigend in Kauf!“

Zurück