Zurück

Horst Welke, neues Ehrenmitglied des CCH

Horst Welke, Ehrenvorsitzender der FDP Hilden, wurde im festlichen Rahmen der Prinzenkürung in der Stadthalle am Samstag, den 13.11., zum Ehrenmitglied des CCH (Carnevals Comitee Hilden) berufen.

Präsident Frank Peters dankte Horst Welke für die jahrzehntelange Unterstützung und Förderung des Hildener Karnevals. Für Welke ist der Karneval nicht nur Brauchtumspflege sondern vor allem auch ein positiver Botschafter und Werbeträger für die Stadt Hilden. "Der Karneval mit all seinen Vereinen und Menschen trägt wesentlich zur Bekanntheit unserer Stadt bei - und dies weit über deren Grenze hinaus," so Welke.

CCH Präsident Peters würdigte unter anderem, dass Welke in seiner langjährigen Funktion als Vorsitzender der Hildener Werbegemeinschaft (von 1978 bis 2010) ab 1998 bis 2010 mehr als € 36.000,- an Spendengeldern an den Hildener Karneval überwiesen hat. Das Geld wurde mit den Veranstaltungen "Itterfest" und "Weihnachtsmarkt" durch die Hildener Werbegemeinschaft erwirtschaftet. Welke hofft, dass sein Nachfolger auch weiterhin den Hildener Karneval unterstützt.

Welke war aber nicht nur ein finanzieller Unterstützer, sondern auch ein kreativer Geist. So ist die Einführung der "Motivwagen" im Rosen-Montagszug auf die Anregung Welkes zurückzuführen. "Ein Alleinstellungsmerkmal, das es im Kreis Mettmann nur in Hilden gibt", so Welke. Ebenfalls eine seiner Ideen ist die Erfindung des närrischen Ordens "Itterliter". Verliehen wurde dieser unter anderem an Jürgen Möllemann und an Jürgen Rüttgers.

Für den Vorsitzenden der FDP - Uwe Gramminger - war die Berufung Horst Welkes zum Ehrenmitglied des CCH nicht nur freudige Anerkennung, sondern auch Danksagung an eine große "närrische Leidenschaft" zum Wohl der Stadt Hilden.

Zurück