Zurück

Thomas Remih bleibt Vorsitzender

Auf ihrem Stadtparteitag hat die Hildener FDP turnusgemäß einen neuen Vorstand gewählt. Thomas Remih bleibt auch in den kommenden zwei Jahren Vorsitzender des Stadtverbandes. Das Ratsmitglied wurde einstimmig wiedergewählt. In seinem Rechenschaftsbericht hob er hervor, dass die Stimmung für die Liberalen bundesweit wieder besser geworden ist. „Christian Lindner und sein Team leisten eine gute Arbeit, so dass die Bürger unserer Partei wieder vertrauen. Davon profitieren wir auch als Stadtverband, unsere Mitgliederzahl steigt wieder an", gibt sich Remih optimistisch.

Außerdem kritisierte er die Arbeit von SPD und CDU im Hildener Stadtrat. „Die großen Fraktionen sollten mehr Zeit damit verbringen, eigene Sparvorschläge vorzulegen, als ihre Kreativität damit zu verschwenden, uns zu erklären, warum die Sparvorschläge der FDP nicht realisierbar sind", meint der Stadtverbandsvorsitzende. Remih kündigte zudem weitere Initiativen der Freien Demokraten zur Haushaltskonsolidierung an. Des Weiteren werde die Partei auch zukünftig hinter dem Integrierten Handlungskonzept stehen und für mehr Digitalisierung eintreten, so Thomas Remih in seiner Rede.

Im Vorstand wird er zukünftig von seinen Stellvertretern Yannick Hoppe und Heidi Weiner, der Schatzmeisterin Dörthe Dyleweski, sowie dem Schriftführer Stefan Rüscher unterstützt. Die Beisitzerinnen Martina Reuter, Julia Gerhard und Dr. Nicola Heuwinkel komplettieren das Gremium.

Zurück