Zurück

Uwe Gramminger steht an der Spitze der Liberalen

Parteitag der Hildener FDP wählt Uwe Gramminger zum Nachfolger von Rudi Joseph als Parteivorsitzenden

Mit einstimmigem Wahlergebnis und ohne Gegenkandidaten wählten die Hildener Liberalen auf ihrem Ordentlichen Parteitag am 10. März 2010 den bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden, Uwe Gramminger, zum neuen Vorsitzenden.

Bereits vor Tagen hatte der bisherige Vorsitzende, Rudi Joseph, angekündigt, nach einem für die FDP sensationell erfolgreichem Wahljahr 2009 den Parteivorsitz abzugeben, da das neue Amt des ersten stellvertretenden Bürgermeisters neben dem Fraktionsvorsitz und der Gremienarbeit sein Zeitbudget für ehrenamtliche Aufgaben bereits mehr als ausfüllt.

Joseph dankte den Parteimitgliedern für die enorme Unterstützung, die er in den letzten Jahren erfahren hat, und hob hierbei unter stehendem Beifall des Parteitags insbesondere seine Wegbegleiter von der ersten Stunde hervor: Horst Welke, Wilfried Kruse, Dörthe Dylewski, Friedhelm Burchartz, Mirjam Ballon und Viktor Herold. Für die hervorragende Unterstützung im Wahlkampf bedankte er sich - stellvertretend für das ganze Team - besonders bei Hans-Peter Beyer, Uwe Gramminger und Dr. Heimo Haupt.

Uwe Gramminger übernahm den symbolisch überreichten blau-gelben Staffelstab aus den Händen seines Vorgängers. Der mit viel Beifall bedachte neue Vorsitzende versprach eine Fortsetzung der liberalen Arbeit in Hilden und ein zielorientiertes Führen im Team.

Als neuer stellvertretender Vorsitzender wurde Dr. Heimo Haupt einstimmig gewählt. Als Beisitzer rückte Hendrik Döpper von den Jungen Liberalen neu in den Vorstand auf.

Zurück